Ein Leporello für Kinder

Ich hatte viel Spaß mit diesem Auftrag: ein Kreativbuch zu einem Lied bzw. Video der Sängerin Kat Wulff zu gestalten und zu illustrieren.

Es wurde ein 8-seitiges Leporello (Zick-Zack-Falz, 250g/qm Papier, mattgestrichen), das fand ich für den Zweck am Sinnvollsten. Man kann es ganz flach hinlegen und das Spielfeld in der Mitte ist dann schön plan und die Spielfiguren purzeln nicht herunter. Ursprünglich sollten noch die Noten mit rein, aber nun kann man das alles mit QR-Codes herunterladen, je nachdem ob man das Notenblatt möchte, oder den Text mit Akkorden.

Erstmal habe ich verschiedene Illustrationsstile am Titel ausprobiert, damit hatten wir dann Material um abzuklopfen in welche Richtung es optisch gehen soll. Ich hatte eine Aquarellversion mit granulierenden, kontrastreichen Farben, grafischere Versionen und eine bei der Strichzeichnungen miteinander verschmolzen. Zum Schluss wurde es die Aquarellversion ohne Aquarell ;-)

Das hier war eine der ersten Aquarellskizzen nach einem Motiv aus dem Video.

Der finale Titel mit den Kindern ist eine analoge Federzeichnung nach einem Elbstrand-Motiv aus dem Video. Die Zeichnung habe ich dann eingescannt und vektorisiert und anschließend digital koloriert mit gebrochenen kreidigen Pasteltönen. Im Gegensatz zum Aquarell lassen sich nun alle Farben leicht austauschen. Schatten und Verläufe habe ich weggelassen, es sollte nicht zu detailliert sein. Und ich hab es bewusst nicht zu genau ausgemalt, sondern hier und da die Linien verfehlt. Später hab ich im Layout noch Strichzeichnungen von fliegenden Fischen, Kompass und ein paar Kleckse ergänzt.

Hier seht ihr die eine Seite des fertigen Leporellos: rechts ist der Titel, links die Rückseite, in der Mitte ein Würfelspiel.

Einige schnelle Skizzen von Hamburger Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen beleben das Layout zusätzlich.

Und das ist die andere Seite des Leporellos: links die Einleitung, dann das Lied, dann ein Fragespiel und ein Ausmalbild vom »Tor zur Welt«.

Das Tor, bzw. 3 verschiedene Tore, gibt es auch zum Download, denn auf normalem Papier geht das mit dem Ausmalen ja viel besser, als auf dem gestrichenen Papier des Leporellos. Das war ein Kompromiss, denn es hätte nicht funktioniert alles auf Naturpapier zu drucken, dann wäre es nicht so widerstandsfähig und die Farben auch nicht so schön.

Das sind die Tore: Rittertor, Hamburgtor und Steintor. Es sind vektorisierte Federzeichnungen. Ich hab schonmal etwas losgemalt :-)

Hier könnt ihr sie euch zum Ausdrucken im A4-Format runterladen.

Download

 

 

close

Happy Moin!

Inspirationen, kreative Tipps und Tricks, Gedanken und Artikel zu Kulturdesign, Illustration und Kalligrafie – jeden Monat direkt ins E-Mail-Postfach:

Der Newsletter ist kostenlos und erscheint einmal im Monat. Er kann natürlich jederzeit gekündigt werden. Datenschutz (Informationen zum Inhalt und Widerspruchsrecht)

0 Antworten

Einen Kommentar schreiben


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.