Glanzvolle Farbmuster

Die vielen schönen Goldtöne, die in meinen Farbkästen schlummern wollte ich mal alle auf einem Bogen ausprobieren. So habe ich mir ein Farbmuster-Leporello erstellt und auf jede Seite einen großen Lithos-Buchstaben gezeichnet und mit dem Pinsel ausgegemalt. Auf der Rückseite steht jeweils der Farbton, damit ich ihn dann auch schnell finde.

Als Kontrast zum schönen Glanz der Coliro-Farben, habe ich einen Kreisausschnitt mit ganz matter kontrastierender Aquarellfarbe ausgemalt. Ein Spaß-Projekt mit Konzept.

Begonnen habe ich mit den goldenen Tönen (A-G: Golden Orange, Arabic Gold, Moon Gold, Bronze, Inca Gold, Fine Gold, Tibet Gold); danach kamen die bläulichen Töne (H-M: Peacock Blue, Sky Blue, Blue Silver, Midnight Blue, Lavender, Deep Purple); dann grünliche Töne und Silber (N-S: Blue Green, Moss Green, Mint, Green Pearl, Silver Grey, Sterling Silver); und die rötlichen Töne (T-Z: Red Violet, Blackberry, Pink, Red, Rose, Rose Gold, Red Brown).

Es sind fast nur die deckenden Farben, es gibt auch noch viele verschiedene Pearlcolors, die benutze ich aber kaum und auf weiß wirken sie auch nicht so gut. Schwarz ist auch nicht dabei, weil das Alphabet nur 26 Buchstaben hat :-) Die sind aber super, vor allem auf dunklem Grund (Black Mic und Black Pearl). Inzwischen gibt es noch viele weitere Farben, die ich gar nicht habe. Aber ich denke mit diesen hier komme ich noch eine ganze Weile gut klar.

Hier kommen alle Buchstaben in der richtigen Reihenfolge. Auf dem Vorsatzpapierbogen im A2-Format hatte ich sie für das Flatterbuch-Leporello gedreht.

close

Happy Moin!

Inspirationen, kreative Tipps und Tricks, Gedanken und Artikel zu Kulturdesign, Illustration und Kalligrafie – jeden Monat direkt ins E-Mail-Postfach:

Der Newsletter ist kostenlos und erscheint einmal im Monat. Er kann natürlich jederzeit gekündigt werden. Datenschutz (Informationen zum Inhalt und Widerspruchsrecht)

2 Antworten
  1. MIchel Colette Kuchelmeister says:

    Travail fantastique. Je vais m’inspirer de ces lettres pour en faire avec ma petite fille de cinq ans.
    BRAVO!! ET Merci de partager.
    MCK

    Antworten

Einen Kommentar schreiben


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.