Was machst du gerade? (10)

… frage ich die wunderbaren Menschen in meinem Netzwerk.

Heute ist das Annerose Petersen: Kunsttherapeutin, Hamburg.

Was machst du gerade?

»Die Wohnung nach und nach renovieren, wie viele derzeit. Licht und Frühjahrsfrische anlocken.«

Warum bist du Kunsttherapeutin?

»Ich habe in meinem vorherigen Beruf Menschen beraten und dabei festgestellt, dass Beratung zwar klärend und motivierend sein kann, dass aber der persönliche Weg manchmal noch einer anderen Unterstützung bedarf. Ich mag es Menschen in ihren Prozessen zu begleiten. Kunst hat hier das Potential auf einer ganz anderen Ebene, Kräfte zu mobilisieren.

Weiterlesen

Die Sterne im Mai

Ich bin eine Sternguckerin. Glücklicherweise überschneiden sich dabei meine privaten und beruflichen Interessen, denn ich gestalte seit langem für das Planetarium Hamburg Sternkarten und Grafiken. So lerne ich ständig dazu und freue mich, wenn ich nachts am Himmel immer mehr erkenne.

Weiterlesen

Skripturale Buchseitengestaltung

Bevor ich schon wieder in den nächsten Workshop verschwinde, möchte ich noch ein paar Sachen aus dem letzten Workshop bei Kalligrafin Brigitte Schrader in der ag galerie zeigen. Ich mag ja die spielerische experimentelle Grundhaltung in Brigittes Kursen sehr.

Weiterlesen

Was machst du gerade? (09)

… frage ich die wunderbaren Menschen in meinem Netzwerk.

Heute ist das Peter Claus Lamprecht: Präsentationsberater, Hamburg.

Was machst du gerade?

»Es ist Frühling. Im Frühjahr, hauptsächlich im Mai, finden viele Veranstaltungen statt, auf denen meine Kunden präsentieren. Ich überlege gerade, wie ich den Geschäftsbericht einer Bank auf die Leinwand bringen kann. Das ist jedes Jahr eine neue Herausforderung, weil die Inhalte überwiegend aus trockenen Fakten bestehen. Ahh! Da kommt mir eine Idee, wie ich es dieses Mal machen werde …«

Weiterlesen

Humanistische Antiqua

Die Antiqua entwickelte sich in Italien bereits im 14./15. Jahrhundert als handgeschriebene Buchschrift. Ursprung der Kleinbuchstaben ist die karolingische Minuskel – den Großbuchstaben diente die römische Capitalis monumentalis als Vorbild. Es entstanden verschiedene Formen, die die Grundlage der modernen Druckschriften bilden.

Weiterlesen