Beiträge

Ein Leporello für Kinder

Ich hatte viel Spaß mit diesem Auftrag: ein Kreativbuch zu einem Lied bzw. Video der Sängerin Kat Wulff zu gestalten und zu illustrieren.

Es wurde ein 8-seitiges Leporello (Zick-Zack-Falz, 250g/qm Papier, mattgestrichen), das fand ich für den Zweck am Sinnvollsten. Man kann es ganz flach hinlegen und das Spielfeld in der Mitte ist dann schön plan und die Spielfiguren purzeln nicht herunter. Ursprünglich sollten noch die Noten mit rein, aber nun kann man das alles mit QR-Codes herunterladen, je nachdem ob man das Notenblatt möchte, oder den Text mit Akkorden.
Weiterlesen

Einzig-art-igkeit

Ich vermisse die Einzigartigkeit.
Als Kind gab es diese ganz besonderen Dinge und Momente. Momente, die du zum ersten Mal in deinem Leben erlebst und die für immer etwas besonderes bleiben. Du möchtest sie wiederholen, aber das geht nicht. Zumindest sind sie nie wieder so besonders.
Dieser eine Nachmittag, an dem du im Spiel versunken warst und das Licht durch die orangefarbenen Vorhänge ins Kinderzimmer fiel. In der Küche hörtest du deine Mama mit Geschirr klappern, das Radio lief und es duftete nach frischen Pfannkuchen. Zeit spielte keine Rolle – pure Geborgenheit.
Weiterlesen

Rückblick 2020 – Fokus auf 2021

2020 war … ach, ihr wisst schon …
Als Optimistin habe ich meine Chancen genutzt und an kreativen Projekten gearbeitet, zu denen ich sonst nicht so komme. Ich konnte viel zeichnen und experimentieren.
Wenn ich mir mein Instagram-Profil und die Blogartikel von 2020 ansehe, dann haben Tiere eine große Rolle gespielt. Ich habe lebende Tiere, Kuscheltiere und Tiere von Fotos abgezeichnet. Dabei habe ich im Stil, in Geschwindigkeit und Genauigkeit und mit dem Material variiert. Wie so oft stelle ich dann fest, dass die schnelleren und gröberen Skizzen mir vom Ausdruck her besser gefallen. Spontan und locker sieht das aus.
Aber so gaaanz locker sind auch diese Zeichnungen nicht entstanden, denn das Hinschauen, das Layout und die Proportion der Objekte wird genauso sorgfältig geplant, wie bei den langsameren, präziseren Zeichnungen. Im Inktober hatte ich besonders viel Übung. Jeden Tag etwas zu zeichnen bringt mich wirklich weiter. Ich sehe schneller worauf es ankommt und kann es besser umsetzen.
Weiterlesen

Endspiration 06

Ich möchte euch mit dieser #endspiration einladen eure Gewohnheiten zu brechen. Darin haben wir doch in diesem verrückten Jahr schon viel Übung bekommen. Also Farbe first!

Thema 06: „Pinsel vor Linie“

Wir sind es gewohnt etwas zu zeichnen und es danach auszumalen. Das haben wir ja schon als Kinder gelernt. Es ist aber nur eine der vielen Möglichkeiten. Der Nachteil hierbei ist, dass man mit der Farbe dann stur innerhalb der Linien bleibt und die Zeichnung steif wirken kann.
Weiterlesen

Endspiration 04

Diese #endspiration wird kuschelig!

Beim Zeichnen haben wir immer die Möglichkeit unseren Fokus auf ganz unterschiedliche Dinge zu setzen: Form, Lichtstimmung, Farben/Nuancen, Perspektive, Kontrast, Größenverhältnis, Linien, Flächen … und natürlich auch Strukturen und Material.
Stofftiere sind dankbare Objekte um sich mit Material zu beschäftigen. Dabei geht es nicht nur um das äußere, sondern auch um das innere Material. Ich habe ein paar Beispiele für euch gesammelt.
Weiterlesen