Beiträge

Lekker vakantie: Groningen

Ich möchte euch einfach nur mal ein paar Bilder von meiner kleinen Auszeit im Spätherbst zeigen. Es war nur ein kurzer Urlaub, aber es war schön nach langer Zeit mal wieder im Ausland zu sein und etwas anderes zu sehen, zu riechen, zu schmecken, zu hören. Ein Roadtrip mit guter Musik, meinem treuen T4 von 1999 mit 507.000 km auf der Uhr (und abgelaufenem TÜV*), und meiner liebsten Freundin.
Weiterlesen

Entlang der Elbe zum Zeichnen

Auf dem Weg Richtung Magdeburg, bin ich nicht die schnellste Strecke gefahren, sondern die schönste: Ich war den ganzen Tag unterwegs und habe einige Stops entlang der Elbe eingelegt. Mein Ziel war es dort auch zu zeichnen. Das hat mal mehr, mal weniger gut geklappt. Eine kürzere Strecke und längere Stops wären sicher besser gewesen.
Weiterlesen

Was machst du gerade? (25)

… frage ich die wunderbaren Menschen in meinem Netzwerk.

Heute ist das Bettina Röhricht – Dipl.-Übersetzerin und Coach – seit 2016 wohnt sie mit ihrem britischen Partner in Lancaster im Nordwesten Englands.

Was machst du gerade?

»Ich baue gerade mein Online-Angebot für freiberufliche Übersetzer*innen aus: virtuelles-Co-Working, Kurzvorträge mit anschließendem Gespräch, einen Workshop zum Thema Umgang mit Hochstapler*innensydnrom und Perfektionismus sowie eine Veranstaltung zum bedächtigen Einstieg in die Arbeitswoche. Dabei spielen Anteilnahme, Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung eine große Rolle. Thematisch geht es oft um Achtsamkeit sowie negative Glaubenssätze und andere innere Hemmnisse – und darum, wie man mitfühlend mit diesen umgeht.
Außerdem bereite ich mich auf die Prüfung einer Coachingausbildung vor, die ich vor Kurzem abgeschlossen habe. Das Lernen ist etwas ungewohnt, macht aber viel Spaß!«
Weiterlesen

Und am Ende der Straße …

…steht ein Haus am See. Sommersonnenwende: der perfekte Zeitpunkt, um euch mal ein wenig von dem Ort, an dem ich leben darf zu erzählen.

Was macht unser Wohnort mit uns? Welchen Unterschied macht es für unsere Produktivität und Kreativität aus, ob wir in der Stadt oder auf dem Land wohnen? Ein Plädoyer für das Leben im Speckgürtel. Weiterlesen

Wabi Sabi und der Schrottplatz

Patina, Rost, Moos, abblätternde Farbe, Falten, Risse, Geflicktes … das sind alles Dinge, die im Zusammenhang mit Wabi-Sabi gesehen werden.

Warum ist eine frischgestrichene Holzwand langweilig, im Vergleich zu einer Holzwand bei der die Farbe an einigen Stellen abblättert oder ausbleicht?
Das liegt wohl an den Spuren der Zeit. Reife. Was hat diese Wand alles „gesehen“ und „erlebt“? Wer war alles hier? Wie ist dieser kleine runde Kratzer entstanden?
Weiterlesen