Beiträge

Individuelle Postkarten

Eine kleine Menge individueller Karten lässt sich ganz einfach selbst machen. Ohne Computer, ohne Drucker. Man muss nicht immer alles in großen Auflagen drucken lassen.
Für meine Danke-Karten habe ich eine große Collage auf Aquarellkarton gestaltet. Dafür habe ich alles Mögliche verwendet: dünne Seiten aus alten Kirchenbüchern, Seidenpapiere, Teebeutel-Gaze, Coffeepad-Papier, Zeitschriftenbilder, Zigarettenpapier u. ä.

Weiterlesen

Recyclingbuch – Alte Säcke reloaded

Mein Hühnerfutter kaufe ich in großen Säcken in der Bardowicker Mühle. Viel zu schade zum Wegwerfen fand ich das schön bedruckte, stabile Papier. Und so hab ich es erstmal gesammelt. Die Idee daraus ein Buch zu machen kam jetzt spontan.

Zuerst hab ich die Säcke aufgeschnitten, gebügelt und in ein sauberes Format gebracht, indem ich ein großes Holzbrett auf den Papierstapel gelegt hab und daran mit dem Cutter entlangschnitt.
Dann hab ich mir die Laufrichtung angesehen und mit dem Buchbindermesser aus jedem Sack vier Doppelseiten geschnitten, die ich je zu einer Lage gefaltet hab.

Weiterlesen

#coffeebreak #mai – Aus die Maus!

Hier seht ihr die 31 Motive aus dem Mai. Ich beende das Recycling-Projekt jetzt, denn ich habe diese wunderbaren befüllbaren Coffeepads entdeckt und damit fällt gar kein Müll mehr an :-)

Weiterlesen

#coffeebreak #april

Das sind die 30 Motive aus dem Coffeebreak-Projekt im April.
Man kann immer ganz gut erkennen woran oder womit ich gerade parallel arbeite. Im April waren es mehr Illustrationen mit Aquarellfarbe, Gesso, Pinselstift und weniger Kalligrafie.

24 im Quadrat

Das ist eine Serie von 24 kleinen Collagen.
Im Grunde passt es auch zum Thema Recycling/Upcycling, denn alles war schon da und hatte vorher eine andere Funktion.
Es sind alte Skizzen, Teebeutel, Coffeepads, Bindfaden, Buchseiten, Seidenpapier, Folien, Blätter und Bilder.

Weiterlesen