Beiträge

Baltic Sketching Festival 2021

Sodien ir laba diena! Heute ist ein guter Tag!

Anfang Juli fand das Baltic Sketching Festival in Cēsis (Lettland) statt. Die Riga Sketching School lud ein zu Workshops und zum gemeinsamen Zeichnen. Vorteil und Nachteil zugleich: Es fand virtuell über Zoom statt. Für die internationalen Teilnehmer und Workshop-Künstler war es zu dem Zeitpunkt einfach noch nicht möglich zusammen zu kommen. Weiterlesen

Entlang der Elbe zum Zeichnen

Auf dem Weg Richtung Magdeburg, bin ich nicht die schnellste Strecke gefahren, sondern die schönste: Ich war den ganzen Tag unterwegs und habe einige Stops entlang der Elbe eingelegt. Mein Ziel war es dort auch zu zeichnen. Das hat mal mehr, mal weniger gut geklappt. Eine kürzere Strecke und längere Stops wären sicher besser gewesen.
Weiterlesen

Was machst du gerade? (26)

… frage ich die wunderbaren Menschen in meinem Netzwerk.

Heute ist das Stephen Yeates – Illustrator, Toronto, Kanada

Wir kennen uns seit langer Zeit und inspirieren uns gegenseitig. Was ich am meisten an Stephen mag? Seinen Humor, seine Geschichten und die leckeren Pancakes ;-) Ich übersetze den Text nicht, denn ich vermute, dass ihr alles versteht.

What are you doing at the moment?

»At the moment I’m working on a small illustration commission so today I’m doing studies of a much-loved bathing pavilion in Toronto on lake Ontario.
Weiterlesen

Illustrations-Portfolio


Als Alternative zur Leipziger Buchmesse hatten sich die Illustratorinnen Julia Klein und Meike Teichmann eine schöne Aktion ausgedacht. An den Messetagen konnten Illustrator*innen ihre Portfolios mit dem Hashtag #portfoliosstattlbm2021 versehen in den sozialen Medien zeigen um die Verlage auf sich aufmerksam zu machen. Das habe auch ich genutzt und ein wenig in Skizzenbüchern und im Archiv gestöbert.

Auf meinem Instagram Account hatte ich dann mehrere thematische Portfolios hochgeladen und hatte viel Spaß beim Aussuchen und auch mit dem guten Feedback.
Weiterlesen

Rückblick 2020 – Fokus auf 2021

2020 war … ach, ihr wisst schon …
Als Optimistin habe ich meine Chancen genutzt und an kreativen Projekten gearbeitet, zu denen ich sonst nicht so komme. Ich konnte viel zeichnen und experimentieren.
Wenn ich mir mein Instagram-Profil und die Blogartikel von 2020 ansehe, dann haben Tiere eine große Rolle gespielt. Ich habe lebende Tiere, Kuscheltiere und Tiere von Fotos abgezeichnet. Dabei habe ich im Stil, in Geschwindigkeit und Genauigkeit und mit dem Material variiert. Wie so oft stelle ich dann fest, dass die schnelleren und gröberen Skizzen mir vom Ausdruck her besser gefallen. Spontan und locker sieht das aus.
Aber so gaaanz locker sind auch diese Zeichnungen nicht entstanden, denn das Hinschauen, das Layout und die Proportion der Objekte wird genauso sorgfältig geplant, wie bei den langsameren, präziseren Zeichnungen. Im Inktober hatte ich besonders viel Übung. Jeden Tag etwas zu zeichnen bringt mich wirklich weiter. Ich sehe schneller worauf es ankommt und kann es besser umsetzen.
Weiterlesen