Beiträge

Buchempfehlung: Procreate

Wollt ihr lernen (besser) mit der iPad-App Procreate zu arbeiten? Dann habe ich vielleicht eine nützliche Buch-Empfehlung für euch.

Im Juni erschien mit »Procreate« ein Handbuch zur Illustrations-App, geschrieben von der Kinderbuch-Illustratorin Meike Teichmann. Ein wirklich gutes Timing für mich, denn ich wollte mich sowieso mal intensiver mit der App beschäftigen. Da ich Meikes Illustrationen und Aktivitäten schon lange schätze, wusste ich, dass dieses Buch etwas taugen muss. Und so ist es auch. Weiterlesen

Ein Buch über Kreativität

Melanie Raabe hat 2020 ein wunderbares Buch für Kreative geschrieben und auch für die, die glauben, es nicht (oder zu wenig) zu sein. Egal, ob man malt, schreibt, analysiert, beobachtet, musiziert, vermittelt, berät, baut, misst, erfindet, verkauft, behandelt, rettet, tanzt, angelt … ihr seht schon worauf ich hinaus will: Dieses Buch ist für alle :-) Weiterlesen

Motivation, Input, Challenges

„Wer ein Warum hat, dem ist kein Wie zu schwer“, wusste Friedrich Nietzsche.

Im Grunde bin und war ich immer motiviert kreativ zu sein. Kreativität bedeutet für mich Entwicklung, Bewegung, Leben. Sie ist Nahrung und Kontakt mit mir selbst, und mit dem Außen. Sie ist Berufung und Freude.
Aber es fällt manchmal schwer, die Motivation auch in privateren/freien Projekten im Alltag zu halten. Das kennt ihr vielleicht auch: Der Kopf ist voller Ideen, aber es gibt so viele Termine, die Wäsche muss zusammengelegt werden, der Hühnerstall geschrubbt, die Tiere gefüttert, die Oma angerufen, die Mails beantwortet, das Fahrrad repariert, die Pfandflaschen weggebracht, der Bücherstapel gelesen, die Pflanzen umgetopft … diese Listen enden nie. Nie.
Und deshalb kann es passieren, dass kreative Projekte hinten runterfallen. Sie sind ja nicht so wichtig.

Weiterlesen

Buchdesign »Zwei Minuten für die Sprache«

Das Cover und Grundlayout dieses nützlichen Buchs von Lektorin und „Sprachpingel“ Juliane Topka habe ich wirklich gern gestaltet. Denn dabei habe ich wieder viel gelernt. Ihren Newsletter hab ich ja schon lange abonniert, aber das eine oder andere nochmal nachzulesen hat mir ganz sicher nicht geschadet ;-) Außerdem ist die Zusammenarbeit mit einem Profi wie ihr ja immer ein Vergnügen.

Über „Zwei Minuten für die Sprache“ und zum Newsletter.
Den @sprachpingel findet man auch auf Twitter oder Xing.

@createandrotate: Halbzeit

Unser Rotation Curation Projekt hat jetzt Gipfelfest. 26 Wochen haben 26 Künstler aus der ganzen Welt über Twitter ihren Kreativ-Alltag mit uns geteilt. Nach 52 Wochen wird das Projekt dann beendet. Die Interviews der Künstler kann man auf der Website lesen und wer will kann ihnen folgen.
Wir waren schon in Istanbul, New York, Stockholm, Oslo, Toronto, Mumbai, auf Teneriffa, in Kanada, der Tschechischen Republik, Basel, Großbritannien, den USA, Portugal, Melbourne, Kapstadt und in diversen deutschen Städten. Wir wollen es schaffen in dem Jahr Künstler und Designer auf allen Kontinenten zu besuchen: »52 weeks – 52 artists«