Beiträge

Ganz großes Kino!

Ende 2016 flatterte ein hübsches Kultur-Projekt auf meinen Tisch: Ich habe eine Kampagne für 4 besonders schöne Premierenkinos in Berlin, Hannover und Köln gestaltet. KINOS … ich liebe Kinos!
Weiterlesen

Wild & frei

Bei Plakaten wie diesem schlägt doch das Kalligrafenherz und das des Grafikdesigners gleich höher: Kein Fotomotiv, reduzierte Farben, viel Freiraum und Spannung. Einfach schön.
Ich wüsste ja gern wer das gestaltet hat. Aber bei so großen Produktionen ist es meist schwierig da einen Designer ausfindig zu machen.

Der Film der Filme

Mein Lieblingsfilm ist »The Big Lebowski«. Ich habe den Film der Coen Brüder (u.a. Barton Fink, Fargo, O Brother…) schon oft gesehen und finde ihn jedesmal wieder großartig.

Ein paar Jungs aus Halifax haben eine Schlüsselszene daraus nachgedreht. Echte Fans eben.
Hier ist das Original und hier ihre Coverversion.
Dann gibt es noch unendlich viele Versionen anderer Szenen aus dem Film. Lebowski Ninja Turtles, Lebowski Flintstones, Lebowski 8bit, Lebowski Monster AG… hier ist eine Cartoonversion vom Charakter »Jésus«. Der Film inspiriert alle zu kreativen Höchstleistungen ;-)

Und wo ich hier nun schon über den »Dude« plaudere, darf sein obligatorisches Lieblingsgetränk, der »White Russian« nicht fehlen.

Eine unbequeme Wahrheit

Ein gutes Filmposter (damit habe ich nichts zu tun) und ein sehr beeindruckender Film, den ich wirklich jedem empfehlen möchte.
Das Poster zeigt bildlich sehr einfach den Zusammenhang zwischen der von Menschen herbeigeführten Umweltverschmutzung und einer der Folgen der Klimaveränderung: mehr und vor allem stärkerer Tornados.
Im Film wird die gesamte Problematik sehr anschaulich und bewegend erklärt. Wer danach noch in seinen 2 Tonnen schweren Geländewagen klettert um seine Kinder zur Schule zu bringen ist nicht mehr zu retten…

Filmtipp »Die Geisha«

Der Film »Die Geisha« ist ein großer visueller Leckerbissen. 144 Minuten optischer Genuß, der zu Recht mit 3 Oscars ausgezeichnet wurde (Kostüme, Kamera, Ausstattung). Wer sich für asiatische Kultur interessiert, sollte ihn sich ansehen und ignorieren, daß die japanischen Protagonisten teilweise von Chinesen gespielt werden.