Inktober Kalender 2020

Ein Freund hat mich auf die Idee gebracht: „Mach doch einen Kalender daraus! Deine Motive sind einfach klasse!“

Genau. Und im Vorweihnachtsstress finde ich mich dann nachts am Computer wieder um mal eben (also … stundenlang) einen Kalender zu gestalten. Herrjee! Aber die Idee gefiel mir ja auch.

Worum geht es?

Im #Inktober wird gezeichnet. Jeden Tag. Weltweit. Diese Zeichnungen erscheinen im Social Web. Im letzten Inktober (also im Oktober 2019), war ich auf Reisen in Kanada. Also habe ich mir diesmal eine sehr einfache Art ausgedacht um trotzdem jeden Tag eine Zeichnung zu schaffen: Ich habe mit einem Filzstift schnell etwas auf meine Hand gezeichnet (#palmdrawing) und sie dann vor meinem Motiv fotografiert. Die Zeichnungen an sich waren also flüchtig, ich habe sie ja abgewaschen. 12 meiner schönsten „Handzeichnungen“ habe ich für den Kalender ausgewählt, dabei habe ich mich daran orientiert wie oft die Zeichnungen bei Instagram geliked wurden, aber natürlich auch an meiner eigenen Vorliebe.

Alle 31 Inktober-Zeichnungen könnt ihr hier bei Instagram sehen.

Vielleicht seid ihr ja auch Inktober-Fans und möchtet einen Kalender haben. Ihr findet sie bei Etsy in meinem Deichgrafikerin-Shop. Der Kalender hat A4-Format und eine schwarze Spiralbindung. Es ist nur eine kleine Auflage.

 

2 Antworten

Einen Kommentar schreiben


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.