Laaand in Sicht!

Landkarten und Seekarten haben mich als Nordlicht schon immer fasziniert. Vor einigen Jahren entstanden dann zufällig meine ersten, als ich Tintenkleckse begann zu umranden und zu bezeichnen. Ein paar Linien dazwischen, ein Leuchtfeuer, ein Kompass, eine Mini-Legende … und schon hat man eine Karte.

Ich hatte das mehr so als Spielerei nebenbei gemacht. Aber als mein Kollege Rainer Klute mich fragte, ob ich eine Illustration zum Thema „neugierig bleiben“ machen könnte, da fand ich es naheliegend Assoziationen zur Neugier als Mindmap in einer fiktiven Karte darzustellen. Es gibt dort Inseln, Meere und Städte mit Namen wie Tellerrand, Wandel, Morgen, Antrieb, Spiel, Komfortzone, Lernen …

Meine Karten sind Aquarelle, die mit Feder, Fineliner und Gelpen bearbeitet wurden. Tipp: Nehmt unbedingt wasserfeste Stifte, sonst wabern Linien unschön aus. Um Flächen zeitweilig freizulassen arbeite ich mit Maskierflüssigkeit, drawing gum. Für Schriftzüge oder einen filigranen Kompass ist zum Durchzeichnen ein Light Pad sehr praktisch.

In der Karte „Auto“ gibt es Inseln und Orte wie Rost, Oldtimer, Porsche, Geisterfahrer, Reparatur, Anhalter, Luxus, Zündkerze, Stau … Aktuell arbeite ich an einer „Hühner“-Karte – ein großer Spaß!
Diese Karten werde ich als Postkarten drucken lassen und dann habe ich noch ein paar andere Ideen. Seid gespannt!

In diesem Sinne wünsche ich euch für 2020: „Stay hungry, stay foolish.“ (Steve Jobs, 2005)

0 Antworten

Einen Kommentar schreiben


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.