Runde Minibücher

Ein weiteres Projekt bei dem ich Coffeepads recycled habe: Minibücher – ich nenne sie CoffeeBooks.

Dafür trockne ich benutzte Coffeepads, nehme sie vorsichtig auseinander (der Kaffee kommt auf den Kompost) und bügle sie zwischen Geschirrtüchern.
Dann werden die Pads einseitig oder beidseitig mit deckender Farbe bestrichen (Acryl, Gesso, Lack, Gouache, Plaka … was gerade da ist). Das verhindert, dass beim Beschreiben Farbe durchzieht. Ich falte sie in der Mitte und nähe sie mit der Hand zusammen.

Und dann kann man sie beschreiben mit kurzen Gedichten oder einem Gruß, oder etwas hinein malen. Die Seiten fühlen sich leicht ledrig an und sind nach der Bearbeitung sehr stabil.

Eine schöne Ergänzung sind auch kreisrunde Seiten aus alten Büchern, Notenblättern oder Bildern. Ein angenehmer Nebeneffekt: die Bücher duften später noch leicht nach Kaffee.

close

Happy Moin!

Inspirationen, kreative Tipps und Tricks, Gedanken und Artikel zu Kulturdesign, Illustration und Kalligrafie – jeden Monat direkt ins E-Mail-Postfach:

Der Newsletter ist kostenlos und erscheint einmal im Monat. Er kann natürlich jederzeit gekündigt werden. Datenschutz (Informationen zum Inhalt und Widerspruchsrecht)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.