Schlagwortarchiv für: Kunden

Sternenhimmel für Fortgeschrittene

Ich gestalte nach wie vor jeden Monat die Sternengrafiken für das Planetarium Hamburg. Sie erscheinen im Hamburger Abendblatt, in der Programmzeitung des Planetariums, und können von der Website des Planetariums heruntergeladen werden.
Das hier ist der Februar. Besonders ist, dass es im Januar 2 Vollmonde gab, im Februar gar keinen und im März dann wieder 2 Vollmonde.

Weiterlesen

Warum ein klares Briefing Zeit und Geld spart

Oft bekomme ich Aufträge ohne, oder mit sehr schwammigem Briefing.
Woran liegt das?

1. – Die Auftraggeber haben dafür gerade keine Zeit
2. – Sie glauben, dass ich Gedanken lesen kann
3. – Sie wissen einfach nicht was ein Briefing ist
4. – Sie wissen nicht warum wir Gestalter ein klares Briefing brauchen
5. – Sie wissen nicht wie man ein Briefing macht

Ich möchte hier einmal Punkt 4 und 5 genauer beleuchten. Dadurch werden sich Punkt 1, 2, 3 automatisch in Luft auflösen.

Weiterlesen

Wenn Kunden zu Comic-Figuren werden

Der Auftrag lautete: »Wir brauchen eine ganz besondere Einladung – ein Heft mit Fotos, Infotext und einer Story mit kleinen Strichmännchen, Emojis oder so.«
Dass ich meine Kunden gleich in Comicfiguren verwandele, damit hatten sie nicht gerechnet.
Wie geht man so ein Projekt an?

Weiterlesen

Perseiden-Grafik

Für das Planetarium Hamburg gestalte ich jeden Monat eine Grafik, die dann im Hamburger Abendblatt erscheint. Dieses Mal ist es ein Panorama auf dem ihr gut erkennen könnt wo die Perseiden ihren Ursprung haben (das ist der Sternschnuppenschauer zwischen Perseus und Cassiopeia aka Himmels-W im August).
Die gestrichelten Linien sind Sommerdreieck und Herbstviereck. Aber lasst euch die Details lieber von den Experten erklären.
Ich wünsch euch viel Erfolg beim Schnuppengucken in den nächsten Tagen!

Verschmäht und unveröffentlicht

Es gehört zum Gestaltungsalltag dazu: Unzählige unserer Entwürfe landen aus verschiedenen Gründen im Müll. Sie werden abgelehnt, aussortiert, nicht gebraucht.

Ich habe eine große Bitte (vor allem an frische Gestalter): Nehmt – es – auf – keinen – Fall – persönlich.
Ihr seid nicht eure Arbeit!

Wer sein Designer-Ego in dieser Hinsicht etwas aufbauen möchte liest am besten Bücher wie »Kreativität aushalten – Psychologie für Designer«, »Kreativität und Selbstvertrauen«, »Egal, was du denkst, denk das Gegenteil«, »Der Weg des Künstlers« usw.

Weiterlesen