Im Museum für Kunst und Gewerbe

Um neben der Arbeit mit Maus und Tastatur meinen Strich nicht ganz zu verlieren (nein, zeichnen ist nicht wie Fahrrad fahren oder schwimmen, man verlernt es durchaus) und den Blick zu schulen zeichne ich ab und zu allerlei Sachen, mal schnell, mal langsamer. Im Museum für Kunst und Gewerbe halten die Modelle still und es ist ihnen egal wie das Ergebnis ausfällt. Ich habe jedenfalls noch keine Beschwerden zu meinen Lockerungsübungen gehört…

http://www.mkg-hamburg.de/

Kein besonders produktiver Arbeitstag

Morgens war noch alles bestens.

Bis sich dann mein neuester Rechner fast kommentarlos verabschiedete („knister britzel“ kam nur vielsagend). Leider mußte er jetzt zum „Apfeldoktor“ wo er sich hoffentlich schnell erholt, denn ich konnte ihm trotz spannenden Auseinandernehmens, online Fehleranalyse und Telefonsupport nicht helfen.
Zum Glück ist sein Vorgänger noch ganz motiviert und ich bin eine schlaue Füchsin, die immer ihre Daten extern sichert.
Puh… und einen wichtigen Job habe ich sogar noch letzte Nacht erfolgreich zum Drucker geschickt, sonst hätte ich damit jetzt ein zeitliches Problem bekommen.

Abends war dann fast alles wieder bestens…

Zwei Damen von Welt

Sehr gerne bekritzle ich großflächig alte Zeitungen und setze auf das vorhandene Layout mit Kohle oder Wachsstiften ein Bild, das dann in Interaktion mit dem Text treten kann.
Das Zeitungspapier vergilbt recht schnell, was sehr lebendig wirkt und nur anhand der Meldungen kann man erkennen, daß es noch gar nicht so alt ist.

Französischer Zeitungsleser

Das war ein Test für ein animiertes Gif der Illustration eines bebrillten, dreifingrigen, rotkrawattigen Zeitungslesers.
Vive la lecture!

Schlitten Illustration

Für das Motiv habe ich unseren alten Schlitten aus dem Keller geholt und ihn auf weißem Untergrund abfotografiert. Danach habe ich das Bild in Photoshop bearbeitet und die Schneespuren gemalt.

Das Foto habe ich mit Filtern weichgezeichnet und den Schnee insgesamt blauer und dunkler gefärbt als er wäre, da das Bild der Hintergrund eines Schriftplakats wird und dann nur ca. 40-50% stark gedruckt werden kann. Trotzdem soll es noch etwas nach Schnee aussehen und der Schlitten darf im Ganzen nicht zu deutlich werden.